Donnerstag, 19. November 2009

Blühende Landschaften - Peter Richter liest vor Zinzendorf-Gymnasiasten

Der Berliner Schriftsteller und Publizist Dr. Peter Richter wird am Mittwoch, 25. November 2009, 14.30 Uhr in der Herrnhuter Arche aus seinem 2004 erschienenen Buch „Blühende Landschaften“ lesen.

Dieses Buch, das der Autor 2004, 15 Jahre nach dem Mauerfall veröffentlicht hat, ist ein Blick auf die ersten Jahre des wiedervereinten Deutschlands aus der Sicht eines jungen Dresdners, der nach Hamburg zieht, um dort sein Studium zu beginnen. Die Begegnung mit den Menschen, die zwar am selben Fluss leben, aber nach 40 Jahren im geteilten Deutschland ihr eigenes Bild von Ost und West entwickelt haben, ist spannend und spannungsvoll zugleich. Ein unterhaltsames Buch über den historischen Abschnitt des Zusammenwachsens der beiden deutschen Staaten in den 90-er Jahren. Ein Buch, das nach dem Mauerfall  im November 1989 deutlich macht, dass die Suche nach der eigenen Identität in einem zusammenwachsenden Land kein einfacher, aber notwendiger Prozess  für Ost- und Westdeutsche war. Peter Richter hat aus seiner Perspektive scharf beobach-tet und voller Ironie geschrieben.

Dr. Peter Richter, geb. 1973 in Dresden, studierte Anfang der 90-er Jahre in Hamburg Kunstgeschichte, Hispanistik und Journalistik. Er war als Autor u. a. für den Deutschlandfunk und die Süddeutsche Zeitung tätig. Seit 2001 ist er Feuilleton-Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Seit September ist er Mitarbeiter in der Show HARALD SCHMIDT in der ARD. Sein jüngstes Buch „Gran via – spanische Vorkommnisse“ erschien im Sommer des Jahres.

Die Lesung wird von Stephan Noth, Mitglied des Vorstandes der Schulstiftung der Evang. Brüderunität Herrnhut moderiert. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen einer Initiative der Sächsischen Staatsregierung und der Stadt Herrnhut statt. Sie wird aus Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.