Mittwoch, 21. Dezember 2016

Aus dem Stadtrat

Am 8. Dezember traf sich der Herrnhuter Stadtrat zu seiner letzten Sitzung 2016.
Im ersten Beschluss des Abends wurde der Haushaltsentwurf 2017 zur öffentlichen Auslage beschlossen. Im Vorfeld hatten die Räte bereits intensiv zu Detailfragen beraten. Vom 9. bis 19.01.2017 kann der Haushaltsplan von jedermann eingesehen werden und bis 31.01.2017 können Einwendungen erhoben werden.
Zwei weitere Beschlüsse befassten sich mit Abrechnungen zu vollzogenen Baumaßnahmen. Zum einen die Außensanierung des Gebäudes Comeniusstraße 6 / Heimatmuseum und zum anderen die Instandsetzungen am Ruppersdorfer Wasser im Abschnitt „Wasserhäusel bis Bachweg“.  Beide Maßnahmen sind planmäßig verlaufen und haben keine ungedeckten Mehrkosten verursacht.

Im folgenden Tagesordnungspunkt ging es um den geplanten Abriss des Gebäudes Hauptstraße 35 in Berthelsdorf (ehem. Obermühle). Da die Stadt Herrnhut seit 21.10.2016 tatsächlich Eigentümer dieses Gebäudes ist, wurden umgehend die Planungsleistungen für den Abbruch ausgeschrieben. Drei Ingenieurbüros hatten sich für diese Leistungen beworben und ihre Angebote und preislichen Vorstellungen eingereicht. Nach Auswertung der Bieter fiel die Entscheidung zugunsten des ortsansässigen Büros von Daniel Neuer. Der eigentliche Abriss soll im Herbst 2017 stattfinden.
Nach dem Abriss soll eine kleine Informationstafel an das ehemalige Gebäude erinnern.

Zwei weitere Beschlüsse befassten sich mit der Widmung von Waldwegen im Zusammenhang mit Sanierungsmaßnahmen der Stadt Löbau.

Als Material bekamen alle Stadträte den neuesten Museums-Newsletter, den Jahresterminplan und den Beteiligungsbericht der Stadt Herrnhut. In diesem Bericht sind die kommunalen Beteiligungen an der Wasser- und Energieversorgung dargestellt.

Ich danke allen Stadträten für Ihr konstruktives Mitwirken im zurückliegenden Jahr!

W. Riecke, Bürgermeister