Montag, 10. Juni 2013

Hochwasser

Zerstörte Brücke am Bahnberg

Zerstörte Brücke am Bahnberg

Überflutung der S144 am "Mohr"

Überflutung der S144 am "Mohr"

Blick in die Untere Dorfstraße am "Mohr"

Blick in die Untere Dorfstraße am "Mohr"

Überflutete Obere Dorfstraße

Überflutete Obere Dorfstraße

Die zurückliegenden Tage und Wochen haben die Stadt Herrnhut und alle Ortsteile in Sachen "Hochwasser" immer wieder in Atem gehalten. Nachdem wir zunächst nur wenige Schäden zu verzeichnen hatten, hat der gestrige Sonntag erhebliche Schäden verursacht. Insbesondere in Ruppersdorf hat sich durch Starkregen, Hagel und Unwetter eine Hochwassersituation ergeben, die bisher unvorstellbar war.

Ein Dank geht schon jetzt an alle Helfer, die zugepackt haben oder die Nachbarschaftshilfe geleistet haben. Auch den Ortswehren der Stadt Herrnhut gilt ein Dank für diesen intensiven Einsatz!

Alle Betroffenen bitten wir, sich im Stadtamt Herrnhut bis 14.06.2013 zu melden, um die Schäden registrieren zu können (Tel.: 349-0).

Ab sofort werden im Stadtamt Herrnhut auch Soforthilfen für Betroffene ausgezahlt bzw. Anträge dafür ausgegeben. Wir bitten um Verständnis, dass dies aus technischen Gründen nicht in den Außenstellen geschehen kann sondern direkt in Herrnhut erfolgen muss.

Folgende Soforthilfen für besonders betroffene stehen zur Verfügung:

1. Soforthilfe für vom Hochwasser betroffene Einwohner: 400 Euro pro Erw. + 250 Euro pro minderjähriges Kind, max. 2.000 pro Familie,
Voraussetzung: Schaden durch Oberflächenwasser ab Erdgeschoß aufwärts (einschl. selbstgenutzer Wohnraum im Keller)
Die Auszahlung erfolgt direkt über die Stadt Herrnhut. Der entstandene Schaden muss im Zweifel nachweisbar sein. (Dokumentieren!!!)

2. Soforthilfe für Unternehmen (einschl. Landwirtschaft): 1.500 Euro pro Betrieb; insg. 10 Mio. Euro
Die Auszahlung erfolgt direkt über die Stadt Herrnhut. Der entstandene Schaden muss im Zweifel nachweisbar sein. (Dokumentieren!!!)

3. Soforthilfe für Hausbesitzer, bis zu 1.000 Euro pro Gebäude
Die Auszahlung erfolgt über die Sächsische Aufbaubank. Antragstellung bei der Stadt Herrnhut.

Die Soforthilfe wird vorzugsweise auf ein Bankkonto überweisen - kann aber auch bar ausgezahlt werden. (Punkte 2. und 3. nur Überweisung)

Für Rückfragen steht das Sekretariat des Stadtamtes gern zur Verfügung: Tel. 34910