Freitag, 20. Juli 2012

Neue Stadtentwicklungskonzeption beauftragt

Der Stadtrat hat sich in seiner letzten Sitzung mit der Vergabe der Erstellung einer erneuerten Stadtentwicklungskonzeption beschäftigt und das „Planungsbüro Dr. Bednarek“ mit dieser Aufgabe betraut.

Seit 1992 partizipiert die Stadt Herrnhut am Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“. Über 8 Mio. EUR sind seit dem u.a. in die Sanierung baulicher Substanz, Ordnungsmaßnahmen und Planungen im Bereich der Erhaltungssatzung geflossen.

Gleichermaßen sind für Großhennersdorf und Strahwalde Dorfentwicklungskonzepte entstanden, die wiederum für die Programme des Ländlichen Raumes erfolgreich waren.

Nun gilt es, für das neu entstandene und sich ständig weiter entwickelnde Stadtgebilde eine gemeinsame Konzeption zu verfassen. Dabei geht es nicht darum, alles unsortiert miteinander zu vermengen, sondern vielmehr einzelne Bereiche in den Orten genauer zu betrachten und Stärken, Schwächen und Perspektiven zu analysieren. Genauso muss natürlich auch der Blick auf das große Ganze gerichtet werden und die ortsverbindenden Fragestellungen – etwa nach Perspektiven der Infrastruktur oder des Tourismus – diskutiert werden.

Die Erarbeitung dieser Konzeption wird eine Vielzahl von Fragen aufwerfen, die durch Stadtrat und Stadtamt beantwortet werden können. Aber es ist natürlich gewünscht, dass sich auch die Bürgerschaft an diesem Prozess beteiligt. Zu gegebener Zeit werden wir über die Möglichkeiten der Beteiligung informieren.

W. Riecke, Bürgermeister