16.03.2020 Aktuelle Maßnahmen: "Corona-Virus"

Die Stadt Herrnhut gibt folgende Maßnahmen und Hinweise in Hinblick auf die Prävention von Corona-Infektionen bekannt:

1. Veranstaltungen: Die Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen werden vom Landkreis Görlitz getroffen. Die Informationen dazu finden Sie unter: www.kreis-goerlitz.de (Genehmigungspflichten, Risikoabschätzung beachten)

Grundsätzlich ist die Durchführung aller geplanten Veranstaltungen oder Versammlungen zu hinterfragen.

Die Stadt Herrnhut erteilt bis auf weiteres keine Gestattungen (vorübergehendes Gaststättengewerbe, Ausschankgenehmigung) für Veranstaltungen.

2. Schulen und Kitas: Die Vorbereitungen zur Schließung von Schulen und Kitas laufen. Ich danke allen, die eine eigenständige Betreuung der Kinder organisiert haben. Mir ist bewusst, dass das in vielen Fällen nicht einfach ist und an verschiedenen Stellen auch harte Einschnitte erfordert.

3. Schließungen: Mit sofortiger Wirkung werden folgende kommunalen Einrichtungen geschlossen

- Turnhallen, Sportplätze
- Dorfgemeinschaftshäuser
- Heimatmuseum der Stadt Herrnhut, Tourist-Information
- Herrnhuter Künstlergilde
- Außenstellen des Stadtamtes Herrnhut in Berthelsdorf und Großhennersdorf
- Bibliotheken
- Wochenmarkt

Feuerwehrgerätehäuser sind ausschließlich den Einsatzkräften vorbehalten.

4. Gratulationen: Ab sofort werden durch das Stadtamt oder den Bürgermeister keine persönlichen Gratulationen zu Jubiläen oä vorgenommen.

5. Einschränkungen der Bürgerkontakte im Stadtamt Herrnhut
Das Stadtamt Herrnhut und das Kultur- und Fremdenverkehrsamt bleiben besetzt und sind arbeitsfähig. Allerdings müssen die Kontakte zur Bürgerschaft absolut minimiert werden.
- Überprüfen Sie bitte, ob Ihr Anliegen wirklich dringend ist und nicht aufgeschoben werden kann.
- Kontaktieren Sie das Stadtamt bitte per Telefon oder E-Mail und vereinbaren Sie einen konkreten Termin zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Ohne konkrete Terminvereinbarung erfolgt kein Einlass.

6. Allgemeine Hinweise:
- Schränken Sie Ihre Sozialkontakte ein bzw reduzieren Sie diese auf das Notwendigste.
- Vermeiden Sie panische Reaktionen. „Hamsterkäufe“ sind unangemessen.
- Schauen Sie in Ihrem Umfeld ob evtl bei Nachbarn oder älteren Menschen Hilfsbedarf besteht.
- Nutzen Sie für Ihre Informationen offizielle Quellen und seriöse Medien. Bitte keine Gerüchte streuen.
- Achten Sie auf Ihre Hygienemaßnahmen.
- Bleiben Sie besonnen und ruhig.

Für Rückfragen stehen Ihnen alle Mitarbeiter des Stadtamtes gern zur Verfügung.

Die Mitteilung gilt tagesaktuell. Änderungen bleiben vorbehalten.

W. Riecke, Bürgermeister
16.03.2020